___In Cover Of The Moon... <3
seelenheil

ich stehe und staune

geh wie träumend einher

und ein sonnenstrahl bricht durch das sturmwolkenmeer

und die vögel im baume

singen mir ihr konzert

bin von freude durchströmt

die die ewigkeit währt

and I see whatever I saw before wasn`t real

this must be heaven

whatever I saw is now revealed

this must be heaven

und ein engel tritt zu mir

seine flügel schneeweiß

seine stimme so sanft und er flüstert ganz leis

und er nimmt meine hand und spricht

"fürchte dich nicht!"

so kühl seine finger

und er führt mich ins licht

and I see whatever I saw before wasn`t real

this must be heaven

whatever I saw is now revealed

this must be heaven

and I see whatever I saw before wasn`t real

this must be heaven

whatever I saw is now revealed

this must be heaven

17.6.08 07:50


gedanken...

so ziemlich das schlimmste das man uns als menschen oder so etwas ähnliches geben konnte... nie hören sie auf nicht mal wenn man sich die ganze nacht anstrengt sie loszuwerden einfach zu vergessen einfach mal nicht zu denken... die nacht war schlaflos... und so ziemlich die schlimmste der letzten wochen... warum jetzt auf einmal wieder??? weil ich wieder daran erinnert wurde aber es war doch vorbei??? hilfe!!! und die einzige person bei der ich mich bis jetzt zurückziehen konnte und frei sein spricht jetzt auch nur noch von dem einen... wo ist die endlose klippe von der ich mich werfen kann??? ich will nicht mehr... einen aend lang musste ich nicht daran denken und es war ein grandioser abend... kopffreipustende musik und die perfekte begleitung um sich abzulenken... ich will dahin zurück am besten für die nächsten wochen, monate bis es endlich vorbei ist...
3.4.08 08:01


neue total tolle band entdeckt - CHAMBER

Silence – Release
Holding her head
she´s walking the room
to keep those voices inside
from eroding her mind
she opens a window
to stretch out her head
there the voices cease
in
silence, silence, release
To free her voices
she sculptures shouting heads
plastered witnesses of her pain
of her madness
her cries for safety
but her fellows
couldn´t read those
One thousand shouting heads,
for each voice one
in my head and in my room
and from time to time
I open up a window
to stretch out my head
to ease my troubled mind
in
silence, silence, release
Thinking those voices
could once and forever disappear
and leave her
if she´d kept her head
outside the window
she takes the step outside
into the final release
into
silence, silence, release
Tourists took photographs
of that bizarre piece of art
her ultimate sculpture
made of her wrecked husk
made in…
silence, silence, release

Solitude
Solitude, I’ve feared
and adored,
welcomed as my attendant,
let myself drown,
and create out of it
Your tears like blades,
my heart in thousand pieces,
my blood shall heal your wounds,
though I’ve feared this day
I know it was to come
now, that I’m gone.
Never to old to rebel
never to old to desire
never afraid of solitude
the lone wolf’s still biting
I don’t want to be a part of you!
I don’t want you to be a part of my life!
I’ve got no need
of your entertainment
neither is your success-society,
your house, your boat, your car
your wife, lover, business
of any interest or value to me
Is this solitude self-determined
or simply a result
of my mean character
or my incompatibility
with this brave new world?
Never to old to rebel
never to old to desire
never afraid of solitude
the lone wolf’s still biting
I don’t want to be a part of you!
I don’t want you to be a part of my life!

 

Toscana

I close gently in my hand
what I intend to keep
let fall all the rest
from basements backrooms and these
cruel extremes
take these thoughts from my head

In the morning I see clearly
that all was wrong
and I´m just another going down

The perfume from the cut
makes me ache
whiskey clouds thought
drive reason away
your love is as twisted as the world I see
and all your touch is apology

In the morning I see clearly
that all was wrong
and I´m just another going dow
n

18.3.08 11:37


zum vorherigen video...

ich wurde gestern mal wieder in meine kindheit zurück versetzt... denn es kam eine freundin zu mir und hielt mir die ersten 20 episoden der animeserie lady oscar unter die nase und sagte hier kannste mitnehmen und gucken... nicht das ich nur luftsprünge gemacht habe weil ich diese serie immer noch liebe nein ich habe auch sofort nach der arbeit angefangen zu gucken und habe es bis zur zwölften folge geschafft... man ist das toll einfach mal wieder kind sein zu können und den ganzen scheiß des heutigen alltags zu vergessen... wer wünscht sich nicht auch manchmal diese unbeschwerte zeit zurück???

 

und hey, wer mag mir gestehen das er das früher auch geguckt hat???  

14.3.08 07:53


14.3.08 07:48


ich bin ein wahrer satan...

An jedem Ort stehn Kreuze schon gekrümmt an ihren Enden
Und die immer gleichen Schatten schlagen Haken an den Wänden
Werden rostige Ideen aufpoliert zu neuem Glanz,
Und von Angst genährtes Gift in eure Köpfe eingepflanzt

Und das alles tun sie offen
Während Du Dich nur versteigst
Während Du empört betroffen mit dem Finger auf mich zeigst

Ich bin ein wahrer Satan
komm und fass mich an
Die Wahrheit ist mein Ziegenhuf
Meine Hörner und mein Plan

Ja ich bin ein echter Teufel
hör gut zu du wirst verstehn
Und ich bringe Dir das Feuer
Um die Dunkelheit zu sehn

Und die andren Opfer
Mammon, Nadelstreifen, hohe Priester
ziehen Marionetten Fäden
Von Regenten und Ministern,
Euer Fleisch und Eure Knochen ihren Götzen dargebracht,
In den Mühlen Kleingemahlen und zu kaltem Gold gemacht

Und das alles tun sie offen
Während Du Dich nur versteigst
Während Du empört, betroffen mit dem Finger auf mich zeigst
Ich bin ein wahrer Satan
Komm und fass mich an
Die Wahrheit ist mein Ziegenhuf
Meine Hörner und Mein Plan

Ja ich bin ein echter Teufel
Hör gut zu du wirst verstehn
Und ich bringe dir das Feuer
Um die Dunkelheit zu sehn

Und sie predigen von Liebe,
Wenn es sein muss mit Gewalt
Mit dem Schwert und Buch vertrieben,
Und die Asche wird schon kalt
Und im Glauben an das Gute,
Lassen sie Dich losmarschieren
Hier im heißen Sand verbluten,
Dort im kalten Schnee erfriern.

Denn die Welt darf sich nie ändern,
Besser bleibt sie schrecklich gleich,
Sie bekommen ganze Länder,
du bekommst das Himmelreich,
Und sie füttern dich mit Leiden,
Füttern dich mit Fleisch und Blut,
Und du kannst es nicht vermeiden,
Täglich wächst die Bilderflut,
Nur noch Einschaltquoten lauern,
Hinterm hohen Ideal,
Und kein Funken von Bedauern,
Für die Toten und die Qual.

Weiß der Teufel warum einer, der die Wahrheit kennt nur lügt
Weiß der Teufel warum einer, der den Schmerz kennt ihn zufügt
Weiß der Teufel warum keiner weiß, wir sind vom Tod erwacht
Wir sind längst im Paradies, haben die Hölle draus gemacht.

Und das alles sag ich offen
Weil Du stets zum Schlechten neigst
Während Du empört, betroffen mit dem Finger auf mich zeigst

Ich bin ein wahrer Satan,
Komm und fass mich an
Die Wahrheit ist mein Ziegenhuf
Meine Hörner und mein Plan

Ja ich bin ein echter Teufel
Hör gut zu, Du wirst verstehn
Und ich bringe Dir das Feuer
Um die Dunkelheit zu sehn.

12.3.08 11:41


28.2.08 11:43


 [eine Seite weiter]

x Page x Page x Page x Page x Page x Page x Page x Page x Page x Page x Page x Page x Page
by Celtic-Fantasy
Gratis bloggen bei
myblog.de